Lebensorientierung & Kreativität

  • Von 01. August 2019 17:30 bis 04. August 2019 13:00
    Im Alltag perfekt funktionieren, vielfach fremdbestimmt, macht das unser Mensch-Sein aus? Gibt es daneben nicht noch etwas in mir, das auch gelebt werden will, mich ganz persönlich mit tiefer Freude erfüllt, mich ausmacht, meinem Wesen entspricht und mehr Raum und Weite bekommen will, um sich in mir zu entfalten? In unserem Kurs wollen wir in Berührung und Einklang kommen mit unserem Wesenskern, unserer Einmaligkeit und Einzigartigkeit. Durch Selbsterfahrung und Selbsterforschung u.a. in der freien Natur, den dialogischen Austausch und das Miteinander-Singen und -Musizieren wollen wir - jeder für sich , aber auch gemeinsam - dem je eigenen Leben nachspüren und ihm Weite geben.
  • Von 02. August 2019 18:00 bis 04. August 2019 13:00
    Inspiriert von (Lieblings-) Bibeltexten, setzen wir einzelne Wörter oder Zeilen kalligraphisch in Form einer geschriebenen Rolle um. Im Mittelpunkt des Kurses soll die Freude am spielerischen Umgang mit Schrift (auch der eigenen Handschrift) und einfachen künstlerischen Techniken stehen. Keine kalligraphischen Vorkenntnisse erforderlich Umfangreiches Material wird zur Verfügung gestellt. Eigene Tinten, Schreibgeräte und Papiere können mit gebracht werden.
  • Von 05. August 2019 18:00 bis 09. August 2019 13:00
    Schreiben, Rückschau halten auf das, was uns in unserem Leben bewegt hat, vielleicht einen roten Faden finden, der sich durch das eigene Leben zieht, oder - vorwärts schauen und auf diese Weise neue Möglichkeiten schreibend ergründen. Vielleicht wollen Sie das Schreiben nur einmal ausprobieren, vielleicht schreiben Sie schon lange. Schreiben ist ein Weg seiner Kreativität Raum zu geben, und mit anderen Menschen die Freude an den eigenen Geschichten oder Gedichten zu teilen. Meditative Übungen werden unser Schreiben vertiefen. Maximale Teilnehmeranzahl: 12
  • Von 05. August 2019 18:00 bis 11. August 2019 13:00
    Wir bewegen uns unserem "Selbstbild" entsprechend (M. Feldenkrais). Wir strengen uns häufig mehr an als sinnvoll ist und haben "falsch" erlernte Lebens-, Arbeits-, Denk- und Gefühlsgewohnheiten. Auch Unfallfolgen oder schwer zu verarbeitende seelische Erfahrungen können uns mehr einengen als nötig ist! Die bewussten, leichten, ungewohnten Bewegungen ermöglichen uns neue Vernetzungen und eine "Entspannung" im zentralen Nervensystem. Wir entwickeln geschmeidige Alltagsbewegungen. Unser Organismus ist mit einem Mobile vergleichbar. JEDE Veränderung eines Körperteils wirkt sich auf den GANZEN MENSCHEN aus. Nach Feldenkrais gehören zur Bewegung auch Atmung, Herzschlag, Blutkreislauf, Verdauung, Essen und Trinken, Sprechen, usw.! Selbst Knochen sind lebendiges Gewebe: Sie können sich erholen und wieder gesünder werden wie unsere Organe auch, wenn wir uns neu, d.h. organischer bewegen lernen. Unser Selbstbild erweitert sich. Mühelose Aufrichtung entwickelt sich wie von selbst. Wir empfinden mehr Würde und Liebe für uns. Uns ist die Fülle des Lebens zugesagt. Biblische Impulse und geistliche Texte zeigen, wie heilend und heilsam für uns Menschen Begegnungen mit dem "Heiland" Jesus Christus waren und heute noch sein können. So können wir Ganzheitlichkeit erfahren. Angenehmes Nebenprodukt unserer Arbeit: Konzentrations-, Orientierungs- und Koordinationsvermögen werden "nebenbei" angenehm und leicht geschult. Gleicher Kurs: 19.414
  • Von 09. August 2019 18:00 bis 11. August 2019 13:00
    Die Beziehung zu mir selbst ist die längste und wichtigste Beziehung im Leben. Und von der Qualität dieser Beziehung hängt wesentlich ab, wie ich das Leben erfahre und gestalte. Liebe zu sich selbst ist ein Schlüssel für ein erfülltes Leben. Jenseits von Egoismus oder Selbstverliebtheit bildet Selbstliebe die Basis für die Erfahrung von Zufriedenheit und Glück, für lebendige und liebevolle Beziehungen zu ansderen Menschen und für sinnvolles Wirken in Beruf und Alltag. Selbstliebe ist die Quelle unerschöpflicher Liebes- und Lebenskraft und gleichzeitig eine immer wiederkehrende Herausforderung auf unerem (spirituellen) Weg. Denn die verschiedenen Formen von Selbstabwertung und Selbstkritik gilt es zu erkennen und zu verändern. Deshalb bietet das Seminar einen Rahmen, um mit Hilfe von Impulsen, Übungen und Austausch die Haltung und Praxis der Selbstliebe zu stärken. Gleicher Kurs 19.466
  • Von 12. August 2019 18:00 bis 18. August 2019 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 19.433; 19.444
  • Von 16. August 2019 18:00 bis 18. August 2019 13:00
    Immer mehr Menschen leben alleine ohne Partner oder fühlen sich in einer Partnerschaft alleine. Sowohl die eine wie die andere Situation wird häufig als defizitär erlebt. " Wie gehe ich mit dem Alleinsein um? " Wie kann es gelingen, alleine zu sein ohne sich einsam zu fühlen? " Welche Rolle spielt die Gottesbeziehung? Diesen Fragen wollen wir nachgehen und Wege aus der Beziehungslosigkeit finden. Dabei kann uns das Enneagramm, eine uralte Persönlichkeitstypologie, helfen, Einsamkeit zu überwinden und das Gefühl der Zugehörigkeit zu stärken. Kurzvorträge, aber auch der persönliche Austausch, sowie kreative und meditative Elemente sind Bestandteile des Seminars.
  • Von 23. August 2019 18:00 bis 25. August 2019 13:00
    Ab der Mitte des Lebens drängen sich in uns Fragen auf, wie: War das, was ich bisher gelebt und erlebt habe, alles? Was soll noch kommen? Was will ich noch realisieren? Was ist mir wirklich wichtig? Hat mein Leben einen unverlierbaren Sinn? Auf der Grundlage der sinnorientierten Seelenheilkunde (Logotherapie und Existenzanalyse) nach dem Wiener Arztphilosophen Viktor Frankl (1905-1997) wollen wir den Sinn des Augenblicks erspüren, bleibende Werte im Leben erfühlen, den Ansatz einer heilenden Lebensbilanz erkennen lernen und auch Perspektiven eines "Über-Sinns" erschließen, der noch einmal alles Dunkle und Zweideutige, alles Scheitern und Leid umfasst. Gleiche Kurse: 19.411; 19.452; 19.491
  • Von 02. September 2019 18:00 bis 04. September 2019 13:00
    "Die Stille bei den Schülern beginnt mit der Stille des Lehrers." (Hubertus Halbfas) Immer mehr Kinder und Lehrer sehnen sich nach mehr Ruhe und Entspannung im Schulalltag. Es bedarf daher eines bewussten Gegenpols zu der Geschäftigkeit und Schnelllebigkeit unserer Zeit, die auch vor den Kindern nicht Halt macht. Gerade in Zeiten von Hektik und Überlastung ist die Übung der Achtsamkeit ein konkreter und effektiver Weg zurück in die eigene Mitte. Schüler brauchen hierzu vielfältige Anleitungen, Rituale, Hilfen und Impulse. Im Zentrum dieses Kurses steht das Kennenlernen und Erfahren von einfachen, wirkungsvollen Wegen zur Förderung von Konzentration, Aufmerksamkeit, Ruhe und Stille. Durch diese Impulse und Übungen der Achtsamkeit kann die Qualität des schulischen Lebens und Lernens nachhaltig positiv verändert werden. Weitere Informationen unter www.christophsimma.at.
  • Von 09. September 2019 18:00 bis 13. September 2019 13:00
    Der Dienst am Arbeitsplatz oder in der Familie ist ein hoher Wert, die Fähigkeit hierzu eine wertvolle Gabe und der Alltag eine große Herausforderung. Woraus schöpfen wir in all unserem Tun? "Wer immer nur selbstlos ist, ist irgendwann sein Selbst los!" heißt es in einem modernen Sinnspruch. Die christliche Spiritualität kennt seit alters her das Geschenk der inneren und äußeren Balance: Einklang des Menschen mit sich selbst, mit seinen Mitmenschen, seiner Umwelt, mit Gott - gerade auch angesichts offener Fragen oder schwieriger Umstände. Besonders jene, die in ihrem Alltag "viel geben", sind eingeladen, in diesen Tagen inne zu halten und zu sich selbst zu kommen: "Gönne Dich Dir selbst(!) und finde für Dich das rechte gute Maß!" Mit Hilfe von Impulsen, angeleiteten Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches können wir uns einüben in "die Kunst für sich selbst und für andere gut da zu sein". Gleicher Kurs: 19.488
  • Von 23. September 2019 18:00 bis 27. September 2019 13:00
    Sich selbst und andere besser verstehen: Das Enneagramm verbindet psychologisches und spirituelles Lebenswissen. Als seriöses Instrument der Selbstwahrnehmung und der Orientierung kann es eine Hilfe sein, in der Gegenwart Gottes einen heilsamen Weg von Befreiung, Wachstum und Entwicklung zu leben. Mit Blick auf das Lebenswissen der Bibel wollen die Seminare in kreativer Weise Impulse und Hilfestellungen für die Gestaltung eines bewussteren und persönlichen Lebens- und Glaubensweges geben. Ohne vorschnelle Einordnung in das Enneagramm wollen wir alle Individualität wertschätzen und uns fragend ausrichten: - Wer bin ich (wirklich)? - Woraus lebe / schöpfe ich? - Wie erlebe und verhalte ich mich in prägnanten Alltagssituationen? - Wie bin ich der/die geworden, der/die ich heute bin? - Wer bist Du, Gott, für mich? - Wer bin ich, Gott, für Dich? - Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln? Gleicher Kurs 19.422
  • Von 27. September 2019 18:00 bis 29. September 2019 13:00
    Wandlungsprozesse in unserem Leben stellen uns immer vor neue Herausforderungen. Für uns Frauen gehören dazu insbesondere die Wechseljahre. In kreativen Elementen wie Malen, Tanzen, Leibarbeit und in Zeiten der Selbstreflexion wollen wir entdecken, was uns hilft, uns auch von Gott her verwandeln zu lassen, damit wir voll Lust, Freude und Frieden unser Leben gestalten. Texte aus der Bibel und das Miteinander in der Gruppe sind hierin Unterstützung.
  • Von 02. Oktober 2019 18:00 bis 04. Oktober 2019 13:00
    Die Beziehung zu mir selbst ist die längste und wichtigste Beziehung im Leben. Und von der Qualität dieser Beziehung hängt wesentlich ab, wie ich das Leben erfahre und gestalte. Liebe zu sich selbst ist ein Schlüssel für ein erfülltes Leben. Jenseits von Egoismus oder Selbstverliebtheit bildet Selbstliebe die Basis für die Erfahrung von Zufriedenheit und Glück, für lebendige und liebevolle Beziehungen zu ansderen Menschen und für sinnvolles Wirken in Beruf und Alltag. Selbstliebe ist die Quelle unerschöpflicher Liebes- und Lebenskraft und gleichzeitig eine immer wiederkehrende Herausforderung auf unerem (spirituellen) Weg. Denn die verschiedenen Formen von Selbstabwertung und Selbstkritik gilt es zu erkennen und zu verändern. Deshalb bietet das Seminar einen Rahmen, um mit Hilfe von Impulsen, Übungen und Austausch die Haltung und Praxis der Selbstliebe zu stärken. Gleicher Kurs 19.403
  • Von 04. Oktober 2019 18:00 bis 06. Oktober 2019 13:00
    Das Leben verläuft oft in rasendem Tempo. Zur Ruhe kommen fällt schwer - äußerlich wie innerlich. Manchmal scheint es, als liefe man sich selbst weg. Dieser Kurs soll Raum schaffen, die eigene Seele nachkommen zu lassen und die Spur neu zu entdecken, die das eigene Leben einzigartig und sinnvoll macht. Methodische Elemente des Kurses sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen sowie das gemeinsame Gespräch in der Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 07. Oktober 2019 18:00 bis 10. Oktober 2019 13:00
    Als Seelenwesen scheinen wir Menschen in eine fortwährende Entwicklungsdynamik hineingestellt zu sein, um uns inmitten irdischer Verhältnisse beständig zu wandeln. Ziel dieses Wandlungsprozesses ist der freie und selbstbestimmte Mensch in seiner unverwechselbaren Einzigartigkeit, der sich die Freiheit gegenüber fremden Autoritäten erworben hat. Das Märchen der Gebrüder Grimm "Die drei Sprachen" erzählt von diesem seelischen Wandlungs- und Reifeprozess eines Menschen, der im eigenen Wesen den Zugang zu einer höheren Ordnung findet und fortan aus dieser Quelle Sinn und Orientierung erfährt. Der Kurs lädt ein, sich von der Bilderwelt des Märchens berühren, erregen und auch anregen zu lassen. Spürbewusster Dialog und aktive Imaginationen unterstützen, die Botschaft der eigenen Seelenbilder zu vernehmen und für den je eigenen Weg der SELBST-Werdung fruchtbar zu machen
  • Von 07. Oktober 2019 18:00 bis 11. Oktober 2019 13:00
    Ziehen wir bewusst unsere Kreise, dann leben wir aus unserer Mitte und unsere Kreativität sprudelt… Wir kennen auch dies: Unsere Kreise werden gestört, unsere Mitte kommt aus dem Gleichgewicht, Radius und Bewegung werden beschnitten. Der Alltag kennt Spielformen beider Momente: Lebendige Entfaltung und beschneidende Einschränkung. Inmitten unserer großen und kleinen Möglichkeiten, als auch im Angesicht unserer Grenzerfahrungen sind wir immer wieder Fragende, Suchende und Übende. Ausgehend von einer persönlichen Standortbestimmung fragen wir nach unserer je eigenen Lebensspur und nach Möglichkeiten von bewusster Lebensentfaltung, innerlichem Heilwerden sowie Versöhnung mit unserer Lebensgeschichte. Das Seminar bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches. Gleicher Kurs: 19.442
  • Von 18. Oktober 2019 18:00 bis 20. Oktober 2019 13:00
    Auf ein Wort unter Männern: Wann ist ein Mann ein Mann? - fragt Herbert Grönemayer in seinem bekannten Lied. Die Antworten schlummern in uns und müssen doch "gehoben und entfaltet" werden in unserer je eigenen Lebensgeschichte. Hilfreich kann uns hierbei die Beschäftigung mit den sogenannten "Archetypen" sein: KÖNIG - MAGIER - KRIEGER - LIEBHABER Diese "inneren Quell-Bilder" sind tragende Eckpfeiler einer männlichen Identität und entfalten in bunter Weise ihre sinn- und lebensstiftenden Kräfte in Beruf & Alltag. Mögliche Leitfragen können sein: Wann ist ein Mann ein "Mann"? Wo und wie habe ich gelernt "Mann" zu sein? Was ist mir persönlich wichtig geworden? Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln?
  • Von 21. Oktober 2019 18:00 bis 25. Oktober 2019 13:00
    Wer sein Leben aufschreiben will oder eine Familienchronik erstellen, steht vor einer großen Aufgabe: Wo fange ich an? Was gehört alles hinein? Wie bekomme ich die Fülle des Materials in den Griff, finde eine Reihenfolge und eine Gliederung? Wie gehe ich mit meinen Erinnerungen um? Welcher Ton ist der richtige? Darf ich das so sagen? Das Seminar bietet praktische und konkrete Hilfen, damit Sie den roten Faden in ihren Erinnerungen erkennen, das Material ordnen und einen Schritt für Schritt beschreitbaren Weg durch den Schreibprozess finden. Kreative Impulse helfen, verschüttete Emotionen freizulegen, die Fülle des Gelebten zu erfahren und die Freude an der Gestaltung dessen zu erleben, was ihre ganz eigene Geschichte sein wird. In dem Kurs ist auch Gelegenheit eigene Projekte vorzustellen und Rückmeldung zu erhalten. Maximale Teilnehmerzahl: 10

Showing 20 out of 43 events

Weitere Veranstaltungen 43 1867 events55be66316324d0b9436db15bb53c7205

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr