Lebensorientierung & Kreativität

  • Von 14. April 2020 18:00 bis 19. April 2020 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 20.445; 20.461; 20.487
  • Von 20. April 2020 18:00 bis 23. April 2020 13:00
    Oft sind wir damit beschäftigt, Probleme der Vergangenheit zu lösen oder die Zukunft zu planen. Beides hat seine Berechtigung, hindert jedoch daran, im Hier und Jetzt wirklich anwesend zu sein. In diesem Kurs haben Sie Raum, Möglichkeiten zu entdecken, um mehr im Augenblick gegenwärtig zu sein und so dem eigenen Leben mehr Qualität und Tiefe zu geben. Methodische Elemente des Kurses sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen, Zeiten in Stille und im Gespräch mit der Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 23. April 2020 18:00 bis 26. April 2020 13:00
    Wir geben unseren "Lieblingstexten" kalligrafisch Ausdruck im Beschreiben von verschiedenen Materialien (Papiere, Rinde, Holz, Folie). Im Mittelpunkt des Kurses soll die Freude am spielerischen Umgang mit Schrift (auch der eigenen Handschrift) und einfachen künstlerischen Techniken stehen. Keine kalligraphischen Vorkenntnisse erforderlich. Umfangreiches Material wird zur Verfügung gestellt, weitere Tinten oder Schreibgeräte können mitgebracht werden. Leitung: Ruth Wild, Kalligrafin und Dipl. Designerin
  • Von 24. April 2020 18:00 bis 26. April 2020 13:00
    Dieses Wochenende dient dem Kennenlernen des Geführten Zeichnens (GZ), wie es von Maria Hippius in Zusammenarbeit mit Graf Dürckheim im Rahmen der Initiatischen Therapie entwickelt wurde. Beim Zeichnen mit zwei Kohlestiften in den Händen, auf großformatigem Papier und bei geschlossenen Augen erfährt und "erkennt" sich der Übende auf einer tiefen, nicht intellektuellen Weise. So nimmt der Einzelne Kontakt mit sich selbst, seinem Geworden-Sein und seinem Seelenraum auf. Der Zeichnende folgt dabei vor allem seinen inneren Impulsen. Vom Begleiter empfohlene Urformen wie Schale, Kreis, Kreuz u.a. helfen ihm, sich selbst wahrzunehmen. Sowohl Behinderndes in der eigenen Lebensgeschichte als auch Ressourcen und Möglichkeiten können wahrgenommen und als Wirklichkeit des eigenen Lebens zugelassen werden. Durch diesen Integrationsprozess erfährt der Übende Stärkung auf seinem Lebensweg und lernt zunehmend, sich der Gegenwart Gottes im eigenen inneren Raum sowie der eigenen inneren Führung anzuvertrauen. Gleiche Kurse: 20.412; 20.475
  • Von 27. April 2020 18:00 bis 30. April 2020 13:00
    Beruf, Karriere, die Pflege Angehöriger, Familie, Partner, Kinder, Freunde. Bleiben Sie bei Ihren vielen Verpflichtungen und Terminen manchmal "auf der Strecke"? Können Sie oft nicht mehr abschalten, obwohl Sie sich so sehr danach sehnen? Sind Sie dabei, sich selbst zu verlieren? In diesen Tagen gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag und tauchen ein in Ihre ganz persönliche Auszeit. In der Ruhe, Stille und Entspannung spüren Sie in sich hinein, was Ihre Seele braucht und wonach sie sich sehnt. Stille Stunden sind die beste Zeit, wieder bei sich selbst anzukommen - auf Ihre innere Stimme zu lauschen - die Stimme Gottes - und was sie Ihnen, Ihnen ganz persönlich, mitteilen möchte. Sie haben die Möglichkeit, auf Ihr Herz und Ihre Seele zu hören und zu reflektieren - denn das, was für Sie wichtig und wesentlich ist, erkennen Sie oft erst, wenn Sie aufhören, sich von den Dingen des Alltags ablenken und bestimmen zu lassen. In Zeiten der Stille und für sich selbst, bei Sensibilisierungs- und Bewusstseinsübungen nehmen Sie sich feiner wahr und stärken sich für Ihre neuen Vorhaben. Sie spüren wieder, wie Sie gut für sich selbst sorgen und tauschen sich darüber aus, wie Sie Ihren Alltag mit mehr Leichtigkeit und Freude gestalten und so mehr Zeit und Raum für sich selbst schaffen. Sie haben auch Gelegenheit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche. Es besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen.
  • Von 29. April 2020 18:00 bis 03. Mai 2020 13:00
    Die Sehnsucht nach dem Schönen, etwas Schönes zu schaffen, ist den Menschen von Natur aus gegeben. Daher ist Ikebana ein Mittel des kreativen künstlerischen Ausdrucks durch Freude am schöpferischen TUN. Ein wesentliches Kennzeichen des Ikebana ist der seinem Ursprung zugrundeliegende Gedanke des "Dreiprinzips", die Beziehung zwischen Himmel, Mensch und Erde. Es ist ein geistiges Prinzip, dessen Gliederung den tiefen Sinn und Ausdruck des Kosmos widerspiegelt. In diesem stetigen Kreislauf steht der Mensch inmitten von Himmel und Erde; er wird von beiden Mächten getragen. Spirituelle Impulse und Zeiten der Stille sollen uns im Ikebana unterstützen, die Schönheit der Natur wieder neu zu entdecken und bewusster zu leben.
  • Von 29. April 2020 18:00 bis 03. Mai 2020 13:00
    Der Wald spricht mit vielen Stimmen, und wir Menschen lauschen. Wir haben alle eine Beziehung zum Wald, jeder und jede auf ihre Weise. Texte, Bilder und Klänge inspirieren zum Schreiben über das eigene Verbundensein mit den Wäldern, Bäumen und ihren Lebewesen. Ob wir Holzwege gehen, verbotene Früchte suchen, komische Vögel erblicken oder unsere Wurzeln finden?! Diese Schreibwerkstatt ist auch ein Weg seiner Kreativität Raum zu geben und die Freude an eigenen Geschichten oder Gedichten mit anderen zu teilen. Meditative Übungen und Spaziergänge werden unser Schreiben vertiefen. Max. Teilnehmerzahl 12
  • Von 04. Mai 2020 18:00 bis 06. Mai 2020 13:00
    In Zeiten der Krise scheint es unmöglich, Licht am Ende des Horizonts zu erblicken, geschweige denn den Sinn (in) der Krise zu finden. Viktor E. Frankl zufolge bietet jede Krise eine Chance zur Sinnfindung. Deshalb ist es zunächst wichtig, sich die Krise einzugestehen, sie anzunehmen als ein Wegbegleiter auf Zeit. Dann wird es möglich sein, sich der individuellen Sinnangebote in der Krise bewusst zu werden und sich auf diese auszurichten. In diesen Tagen lernen wir den je eigenen Krisenweg an-zu-gehen und uns einzuschwingen auf die Sinnmöglichkeiten, die mitten in der Krise zu entdecken sind. Weitere Kurselemente: Gemeinsame tägliche Gebets- und Meditationszeiten, gemeinsames Hören einer erlesenen Auswahl klassischer Musik, kreative Elemente, Gespräche und Austausch in der Gruppe, Möglichkeiten zu Einzelgesprächen
  • Von 11. Mai 2020 18:00 bis 14. Mai 2020 13:00
    Die mittleren Jahre sind für viele Menschen eine extrem herausfordernde Zeit. Die Kinder sind größer, aber oft noch nicht abgenabelt. Eltern werden pflegebedürftig. Und im Beruf wurde schon viel geleistet und wird noch mehr erwartet. Zugleich machen sich körperliche Veränderungen bemerkbar. Es wird deutlich, dass die eigene Leistungsfähigkeit Grenzen hat - so wie auch das Leben selbst. Deshalb ist die Mitte des Lebens auch ein Zeitpunkt der Neuorientierung, eine Zeit in der es sich lohnt zu entdecken, welche Begabungen, Träume oder Seiten des Selbst gehört und gesehen werden wollen - oder jetzt, auf Grund der gereiften Persönlichkeit gelebt werden können. Dieser Kurs bietet Raum, sich selbst wieder ein Stück näher zu kommen, einen Blick auf das eigene Leben zu werfen und neue Perspektiven zu entwickeln. Methodische Elemente des Kurses sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen sowie das gemeinsame Gespräch in der Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 15. Mai 2020 18:00 bis 17. Mai 2020 13:00
    Der Begriff Heimat hat nicht erst durch die Flüchtlingsdramatik eine neue Aktualität. In unserer schnelllebigen Gesellschaft wird zunehmend eine große berufliche und soziale Flexibilität gefordert. Unser Herkunftsort verliert an Bedeutung. Umso wichtiger ist es, ein inneres Zuhause zu finden, einen Ort, wo unsere Seele zur Ruhe kommen kann. An diesem Wochenende wollen wir der Sehnsucht nach Heimat nachgehen: " Was bedeutet Heimat für mich? " Wie finde ich zu einer inneren Heimat? " Welche äußeren Gegebenheiten sind unterstützend? Das Enneagramm, eine alte Persönlichkeitstypologie kann uns helfen, den für uns geeigneten Weg zu finden. Kurzvorträge, Meditationen und Arbeit mit Bildern sind Teil des Seminarkonzeptes
  • Von 20. Mai 2020 18:00 bis 24. Mai 2020 13:00
    Zu uns Selbst zu kommen, entspricht einer tiefen Sehnsucht. Wir Menschen sind so angelegt, dass wir im Laufe unseres Lebens bei uns selbst ankommen sollen und auch wollen, uns so verwirklichen, wie wir vom Grunde her gemeint sind. Oft haben wir uns aus verschiedensten Notlagen in Lebensformen eingefunden, die nicht wirklich uns entsprechen. Wir funktionieren unter Umständen ganz gut, aber es fehlt die wirkliche Freude und Erfüllung. Dieses Seminar will mit kreativen Arbeitsweisen die innere Führung des Menschen ansprechen und aktivieren und so eine dichte Erfahrung des eigenen Selbst ermöglichen, eine Erfahrung der ganzen Person mit ihren Brüchen und in ihrer Verankerung in der alltäglichen zwischenmenschlichen Welt und in der geistigen, göttlichen Dimension. Die Arbeitsmethoden werden das Geführte Zeichnen sein, ein Zeichnen, das der inneren Führung des Menschen folgt, die Arbeit mit Collagen und mit der Leibgebärde. Die Vielfalt der Märchen und Mythen werden mit ihrem Weisheitsgehalt eine gute Unterstützung für die Selbstreflektion sein. Die Arbeitstage beginnen und enden mit Sitzen in der Stille. Der fachlich theoretische Hintergrund ist die Initiatische Therapie, die tiefenpsychologischen Erkenntnissen und das Wissen der Mystik, das Wissen um die große spirituelle Dimension, verbindet. Dieser Arbeitsansatz wurde von Graf Dürckheim und Maria Hippius in Todtmoos-Rütte im Schwarzwald entwickelt.
  • Von 29. Mai 2020 18:00 bis 01. Juni 2020 13:00
    Aus der Lust daran, Fremdes kennen zu lernen, fliegen viele Menschen weit weg in den Urlaub. Vieles was uns fremd ist, begegnet uns schon vor der Haustüre. Vor allem seit viele Menschen in den vergangenen Jahren aus der Fremde zu uns nach Deutschland gekommen sind. Manche sprechen vom fremd werden in der eigenen Heimat. Auch unser Verhalten und unser Lebensstil sind für die zu uns gekommenen Menschen fremd. Wie kann ein Miteinander heute und in Zukunft gelingen? Wie einander Frieden zusprechen: Salam Aleikum? Ein Schlüssel dazu ist das Kennenlernen und Verstehen von Unterschieden. Gemeinsame Tage mit Menschen verschiedener Kulturen sollen uns helfen, die LUST Fremdes zu verstehen, zu aktivieren: Folgendes wird uns dabei unterstützen: Austausch über Texte aus dem Koran und der Bibel Impulse, Gespräch und Diskussion, Singen, Musik, Tanzen, Essen, Feiern Bitte mitbringen: Instrumente, Kochrezepte, Tänze usw.
  • Von 02. Juni 2020 18:00 bis 05. Juni 2020 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 20.433; 20.461; 20.487
  • Von 12. Juni 2020 18:00 bis 14. Juni 2020 13:00
    In der durchgetakteten und vernetzten Welt unserer Männeralltage bleibt dafür oft zu wenig Platz: Zu sich selber kommen, persönliche Bedürfnisse klären, neue Perspektiven für das eigene Leben entwickeln. Dafür bedarf es dann manchmal doch einer bewusst genommenen Aus-Zeit. Diese Tage sind dafür ein guter Zeitpunkt: Um mit anderen Männern über Lebensgestaltung und -visionen ins Gespräch zu kommen. Um das, was persönlich wichtig ist, in Zeiten der Stille für sich zu benennen. Um durch die bewusste Teilnahme an den Stundengebeten der Mönche die spirituellen Rhythmen klösterlichen Lebens zu erleben - und darüber den Rhythmen eigener Spiritualität auf die Spur zu kommen. Gleicher Kurs 20.466
  • Von 12. Juni 2020 18:00 bis 14. Juni 2020 13:00
    Ärger und Wut erleben wir manchmal als kraftvoll und klar, häufiger als unangenehm oder gar zerstörend. Doch diese Gefühle gehören zu uns und unseren Beziehungen, sie haben eine wichtige regulierende Funktion. Da wir kaum gelernt haben, sie zu verstehen und zu steuern, erleben wir sie meist destruktiv. Wenn wir aber den Mut aufbringen, uns mit Ihnen zu beschäftigen, werden Sie uns zu Wegweisern zu unseren Bedürfnissen und Grenzen, zu mehr Lebendigkeit und Kraft - in Beziehungen, im Beruf und im spirituellen Leben. Impulse, Übungen und Austausch wollen dazu anregen.
  • Von 15. Juni 2020 18:00 bis 19. Juni 2020 13:00
    Mit "Wurzeln und Flügel" lässt sich anschaulich beschreiben, was wir auch HEUTE als Erwachsene benötigen, um unserem Leben eine Richtung zu geben. Wir benötigen Wurzeln, um "mit beiden Beinen" gut im Leben zu stehen und bestehen zu können. Die Flügel aber brauchen wir, um über unsere Standfestigkeit hinaus in Bewegung zu kommen und unser Leben aktiv zu gestalten. Über Gott sagt ein Beter in großer Dankbarkeit: "Du schaffst meinen Schritten weiten Raum… (Psalm 18,37) Der Kurs bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches. Als ganzer Mensch mit Kopf, Herz und Hand können wir miteinander fragen und entdecken: Was ist es, was mich trägt und hält? Was ist es, was mich beflügelt? Was ist mir Hindernis oder Sperre? Führst DU mich, Gott, die Wege, die ICH wähle? Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln? Gleicher Kurs: 20.411
  • Von 23. Juni 2020 18:00 bis 25. Juni 2020 13:00
    Mit Herz und Verstand in der Tiefe verwurzelt ist es möglich in die Höhe und Weite zu wachsen, und damit unsere je eigene Gestalt zu formen, zu finden und wieder loszulassen. So können wir Frucht bringen und auch zum Segen für andere werden. Jesus hat uns in zahlreichen Bildern und Gleichnissen aus der Natur die Dynamik geistlichen Lebens verdeutlicht. In kreativen Elementen wie Malen, Tanzen, Leibarbeit und in Zeiten der Selbstreflexion wollen wir diesen kraftvollen Wachstumsbildern nachgehen und dabei die vielfältigen Möglichkeiten Gottes auf dem Weg zu unserer Selbstwerdung entdecken und für unseren Alltag nutzbar machen. Texte aus der Bibel und das Miteinander in der Gruppe sind hierin Unterstützung.
  • Von 23. Juni 2020 18:00 bis 26. Juni 2020 13:00
    Einen fürsorglichen Umgang mit sich selbst entwickeln Oft stellt sich der Gedanke an Selbstfürsorge erst dann ein, wenn gar nichts mehr geht. Kleine Auszeiten zur Entspannung haben in solchen Situationen meist nicht die gewünschte Wirkung. Vielmehr wäre es wichtig, einen fürsorglichen Blick auf sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu einem festen Bestandteil des Alltags werden zu lassen. Im Kurs arbeiten wir vorrangig mit der Konzentrativen Bewegungstherapie. Ihr wahrnehmungs- und handlungsorientierter Ansatz ermöglicht es nachhaltig, die Selbstwahrnehmung zu verbessern und wohltuende Möglichkeiten zu entwickeln gut und fürsorglich mit sich selbst und den eigenen Bedürfnissen umzugehen. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit. 
  • Von 26. Juni 2020 18:00 bis 28. Juni 2020 13:00
    Weisheit zu finden, weise zu werden ist ein erstrebenswertes Ziel. Weise alte Frauen und Männer genießen ein hohes Ansehen, denn man traut ihnen zu, die Wirklichkeit ganzheitlich zu verstehen und somit Orientierung zu geben. Doch wie wird man "weise"? Was ist überhaupt "Weisheit"? Weisheit ist nicht eine Leistung unseres Verstandes, sondern die Fähigkeit zur "Gesamtschau" von Körper, Geist und Seele. Weisheit braucht Intuition, Gelassenheit und innere Ruhe. Weisheit braucht Gottvertrauen. Spirituelle Lehrer weisen auf einen "inneren Meister" hin, die "göttliche Führungsinstanz" in unserem eigenen Bewusstsein, mit der wir unseren Weg zur Weisheit finden können. In diesem Seminar wollen wir unserem "inneren Meister" mit Hilfe von kreativen Methoden, Meditation und biblischen Texten auf die Spur kommen. Das Enneagramm - eine uralte Persönlichkeitstypologie - kann in seiner spirituellen Dimension eine Brücke sein, um den eigenen Weg zur inneren Weisheit zu finden.

Showing 20 out of 66 events

Weitere Veranstaltungen 66 1867 events55be66316324d0b9436db15bb53c7205

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr