Lebensorientierung & Kreativität

  • Von 21. Mai 2019 18:00 bis 24. Mai 2019 13:00
    Selb(st)-ständig werden ist ein lebenslanger Prozess. Das Märchen "Die Gänsemagd" der Gebrüder Grimm erzählt eine Geschichte vom Abhängig sein und Unabhängiger werden. Dieses Angebot richtet sich an Frauen. Wir arbeiten mit Märchensequenzen und setzen uns damit auseinander, wie diese im eigenen Leben Entsprechung finden. Außerdem haben Sie Zeit und Raum mit Hilfe von Körperarbeit einen guten und wertschätzenden Umgang mit sich selbst zu erfahren und zu üben. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 22. Mai 2019 18:00 bis 26. Mai 2019 13:00
    Es ist wieder Frühling und die Natur ist vollends erwacht. Viele Blumen blühen und die Bäume mit ihrem zarten Grün erfreuen nach einem langen Winter die Herzen der Menschen. Das Ikebana ist ohne Natur nicht vorstellbar und wird begleitet vom Wechselspiel der Jahreszeiten. Es ermöglicht eine Reise zu seiner eigenen Natur und kann helfen, den hektischen Alltag auszuschalten und wieder zu sich selbst zu finden. Im Ikebana wird symbolisch das Lebendigwerden von Mensch und Natur in künstlerisch gestalteten Arrangements dargestellt. Spirituelle Impulse und Zeiten der Stille sollen uns dabei unterstützen und im Ikebana den Umgang mit Pflanzen als Teil der Schöpfung wieder neu zu erfahren und bewusster zu leben. Mitzubringen ist eine Garten- oder Ikebanaschere sowie ein Schreibblock und Bleistift.
  • Von 24. Mai 2019 18:00 bis 26. Mai 2019 13:00
    Täglich sprechen wir miteinander. Aber noch mehr reden wir. Doch wenn wir nur reden, entsteht nur ein Gerede. Ein Gespräch verlangt nach dem Sprechen, das aus dem Herzen kommt. Wir wollen unser Sprechen im Blick auf die Sprache der Bibel und der Dichtung anschauen, damit wir mit unseren Worten ein Haus bauen, in dem die Menschen, mit denen wir sprechen, sich zuhause fühlen.
  • Von 24. Mai 2019 18:00 bis 26. Mai 2019 13:00
    Vater, Mutter, Kind war gestern…. Im Zuge der steigenden Scheidungs- bzw. Trennungsraten entstehen immer mehr neu zusammengesetzte Familienkonstellationen. Die Familien werden de facto größer und komplexer. Sich auf diese Situation einzulassen ist schwierig für die Kinder, die Eltern und das soziale Umfeld. Andererseits besteht die Chance, eingefahrene, starre Muster zu durchbrechen und durch neue Beziehungen persönlich zu reifen. In diesem Seminar geht es darum, das neue Familiensystem zu betrachten, Probleme zu benennen und Lösungswege für Familienkonflikte zu entdecken. Das Enneagramm, eine uralte Persönlichkeitstypologie, kann helfen, sich selbst und die anderen Familienmitglieder besser zu verstehen und neue Beziehungen konstruktiv zu gestalten. Kurzvorträge, der persönliche Austausch, kreative und meditative Elemente, sowie biblische Texte sind Bestandteile des Seminars.
  • Von 03. Juni 2019 18:00 bis 07. Juni 2019 13:00
    Ziehen wir bewusst unsere Kreise, dann leben wir aus unserer Mitte und unsere Kreativität sprudelt… Wir kennen auch dies: Unsere Kreise werden gestört, unsere Mitte kommt aus dem Gleichgewicht, Radius und Bewegung werden beschnitten. Der Alltag kennt Spielformen beider Momente: Lebendige Entfaltung und beschneidende Einschränkung. Inmitten unserer großen und kleinen Möglichkeiten, als auch im Angesicht unserer Grenzerfahrungen sind wir immer wieder Fragende, Suchende und Übende. Ausgehend von einer persönlichen Standortbestimmung fragen wir nach unserer je eigenen Lebensspur und nach Möglichkeiten von bewusster Lebensentfaltung, innerlichem Heilwerden sowie Versöhnung mit unserer Lebensgeschichte. Das Seminar bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches. Gleicher Kurs: 19.469
  • Von 17. Juni 2019 18:00 bis 23. Juni 2019 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 19.433; 19.457
  • Von 01. Juli 2019 18:00 bis 04. Juli 2019 13:00
    Zeiten des Alleinseins können unterschiedlich erlebt werden. Als erfüllende Zeit, in der es möglich ist, gut bei und mit sich selbst zu sein - oder aber auch als Zeit des Mangels. In diesem Kurs geht es darum, Möglichkeiten zu entwickeln gut mit sich selbst umzugehen, um Zeiten des Alleinseins erfüllend(er) zu erleben. Außerdem befassen wir uns damit, eine individuell passende Regulation zwischen der Beziehung zu sich und der Beziehung zu anderen zu finden. Methodische Elemente sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen, Zeiten für sich und im Kontakt zur Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 01. Juli 2019 18:00 bis 05. Juli 2019 13:00
    "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." (Goethe) Mit "Wurzeln und Flügel" lässt sich anschaulich beschreiben, was wir auch HEUTE als Erwachsene benötigen, um unserem Leben eine Richtung zu geben. Wir benötigen Wurzeln, um "mit beiden Beinen" gut im Leben zu stehen und bestehen zu können. Die Flügel aber brauchen wir, um über unsere Standfestigkeit hinaus in Bewegung zu kommen und unser Leben aktiv zu gestalten. Über Gott sagt ein Beter in großer Dankbarkeit: "Du schaffst meinen Schritten weiten Raum… (Psalm 18,37) Der Kurs bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches. Als ganzer Mensch mit Kopf, Herz und Hand können wir miteinander fragen und entdecken: Was ist es, was mich trägt und hält? Was ist es, was mich beflügelt? Was ist mir Hindernis oder Sperre? Führst DU mich, Gott, die Wege, die ICH wähle? Woraufhin möchte ich mich weiter entwickeln? Gleicher Kurs: 19.485
  • Von 05. Juli 2019 18:00 bis 07. Juli 2019 13:00
    Vielfältig sind die Anforderungen, die an uns gestellt sind. Der bewusste, achtsame Lebensvollzug ist dabei eine Quelle der Kraft und Energie für unseren Alltag. Nehmen Sie sich die Zeit und gönnen Sie sich ein Wochenende ganz im Zeichen der Achtsamkeit. Durch eine ausgewogene Mischung von Impulsreferaten, Austausch und Übungen der Achtsamkeit wollen wir uns einüben in eine innere und äußere Haltung der Achtsamkeit, die alle Bereiche unseres Lebens berührt und unserem Leben so eine neue Tiefe und Qualität geben kann. Die Schule der Achtsamkeit vermittelt keinen neuen Lehrstoff im Sinne eines zusätzlichen Programms, das jetzt auch noch in den Alltag integriert werden muss. Vielmehr geht es um einen neuen Umgang mit dem, was wir sowieso und immer schon tun und wahrnehmen - aber jetzt eben auf achtsame Art und Weise: das WAS rückt in den Hintergrund und das WIE gewinnt an Bedeutung. Weitere Informationen unter www.christophsimma.at. Gleiche Kurse: 19.402; 19.449; 19.460.
  • Von 05. Juli 2019 18:00 bis 07. Juli 2019 13:00
    Jeder Mensch hat seine eigene Berufung und Begabung. Oft aber leben wir nur, was andere von uns erwarten. Es bedarf eines genauen Hinhörens, um in uns die Lebensspur zu entdecken, die Gott uns zugedacht hat. Wir sollen auf unsere Begabungen hören, aber auch auf die Verletzungen unserer Lebensgeschichte, damit unsere Wunden in Perlen verwandelt werden. Vorträge, meditative Übungen und meditativer Tanz laden uns ein, die eigene Lebensspur zu entdecken. Dieser Kurs ist gedacht für Menschen zwischen 35 und 55 Jahren.
  • Von 08. Juli 2019 18:00 bis 10. Juli 2019 13:00
    Vielfältig sind die Anforderungen, die an uns gestellt sind. Der bewusste, achtsame Lebensvollzug ist dabei eine Quelle der Kraft und Energie für unseren Alltag. Nehmen Sie sich die Zeit und gönnen Sie sich ein Wochenende ganz im Zeichen der Achtsamkeit. Durch eine ausgewogene Mischung von Impulsreferaten, Austausch und Übungen der Achtsamkeit wollen wir uns einüben in eine innere und äußere Haltung der Achtsamkeit, die alle Bereiche unseres Lebens berührt und unserem Leben so eine neue Tiefe und Qualität geben kann. Die Schule der Achtsamkeit vermittelt keinen neuen Lehrstoff im Sinne eines zusätzlichen Programms, das jetzt auch noch in den Alltag integriert werden muss. Vielmehr geht es um einen neuen Umgang mit dem, was wir sowieso und immer schon tun und wahrnehmen - aber jetzt eben auf achtsame Art und Weise: das WAS rückt in den Hintergrund und das WIE gewinnt an Bedeutung. Weitere Informationen unter www.christophsimma.at. Gleiche Kurse: 19.402; 19.447; 19.460.
  • Von 12. Juli 2019 18:00 bis 14. Juli 2019 13:00
    Erleben Sie Ärger und Wut häufig als starke unangenehme Gefühle? Wenn wir lernen, die Botschaft, die darin steckt, zu verstehen und damit angemessen umzugehen - anstatt sie zu verdrängen oder unkontrolliert auszudrücken - können aggressive Gefühle und Konflikte uns in der persönlichen Entwicklung und in der Partnerschaft weiterbringen. An diesem Wochenende soll es darum gehen, sich den Themen Ärger, Wut und Konflikt (auch aus geschlechtsspezifischer Sicht) anzunähern und zu schauen, welche persönliche Botschaft in ihnen steckt, um uns Anregungen zum konstruktiven Umgang in der Partnerschaft zu geben. Elemente: Impulse, Übungen aus dem Bereich der Aggressionsberatung und Selbsterfahrung, Einzelbesinnung, Austausch als Paar und in der Gruppe.
  • Von 12. Juli 2019 18:00 bis 14. Juli 2019 13:00
    Inmitten unserer großen und kleinen Möglichkeiten, als auch im Angesicht unserer Grenzerfahrungen sind wir immer wieder Fragende, Suchende und Übende. Das Wochenende lädt ein zum "Atem-Holen", zum "Zu-sich-kommen" und zum "Sich-neu-aufstellen" mit Blick auf den eigenen Alltag und einer persönlichen Gottesbeziehung. Das Seminar bietet inhaltliche Impulse, angeleitete erfahrungsorientierte Übungen, Zeiten der Stille, der Begegnung und des Austausches.
  • Von 12. Juli 2019 18:00 bis 14. Juli 2019 13:00
    Ab der Mitte des Lebens drängen sich in uns Fragen auf, wie: War das, was ich bisher gelebt und erlebt habe, alles? Was soll noch kommen? Was will ich noch realisieren? Was ist mir wirklich wichtig? Hat mein Leben einen unverlierbaren Sinn? Auf der Grundlage der sinnorientierten Seelenheilkunde (Logotherapie und Existenzanalyse) nach dem Wiener Arztphilosophen Viktor Frankl (1905-1997) wollen wir den Sinn des Augenblicks erspüren, bleibende Werte im Leben erfühlen, den Ansatz einer heilenden Lebensbilanz erkennen lernen und auch Perspektiven eines "Über-Sinns" erschließen, der noch einmal alles Dunkle und Zweideutige, alles Scheitern und Leid umfasst. Gleiche Kurse: 19.411; 19.459; 19.491
  • Von 01. August 2019 17:30 bis 04. August 2019 13:00
    Im Alltag perfekt funktionieren, vielfach fremdbestimmt, macht das unser Mensch-Sein aus? Gibt es daneben nicht noch etwas in mir, das auch gelebt werden will, mich ganz persönlich mit tiefer Freude erfüllt, mich ausmacht, meinem Wesen entspricht und mehr Raum und Weite bekommen will, um sich in mir zu entfalten? In unserem Kurs wollen wir in Berührung und Einklang kommen mit unserem Wesenskern, unserer Einmaligkeit und Einzigartigkeit. Durch Selbsterfahrung und Selbsterforschung u.a. in der freien Natur, den dialogischen Austausch und das Miteinander-Singen und -Musizieren wollen wir - jeder für sich , aber auch gemeinsam - dem je eigenen Leben nachspüren und ihm Weite geben.
  • Von 02. August 2019 18:00 bis 04. August 2019 13:00
    Inspiriert von (Lieblings-) Bibeltexten, setzen wir einzelne Wörter oder Zeilen kalligraphisch in Form einer geschriebenen Rolle um. Im Mittelpunkt des Kurses soll die Freude am spielerischen Umgang mit Schrift (auch der eigenen Handschrift) und einfachen künstlerischen Techniken stehen. Keine kalligraphischen Vorkenntnisse erforderlich Umfangreiches Material wird zur Verfügung gestellt. Eigene Tinten, Schreibgeräte und Papiere können mit gebracht werden.
  • Von 05. August 2019 18:00 bis 09. August 2019 13:00
    Schreiben, Rückschau halten auf das, was uns in unserem Leben bewegt hat, vielleicht einen roten Faden finden, der sich durch das eigene Leben zieht, oder - vorwärts schauen und auf diese Weise neue Möglichkeiten schreibend ergründen. Vielleicht wollen Sie das Schreiben nur einmal ausprobieren, vielleicht schreiben Sie schon lange. Schreiben ist ein Weg seiner Kreativität Raum zu geben, und mit anderen Menschen die Freude an den eigenen Geschichten oder Gedichten zu teilen. Meditative Übungen werden unser Schreiben vertiefen. Maximale Teilnehmeranzahl: 12

Showing 20 out of 60 events

Weitere Veranstaltungen 60 1867 events55be66316324d0b9436db15bb53c7205

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr