• Von 14. April 2020 14:00 bis 19. April 2020 13:00
    Anhand des Ikonenschreibens entdeckt der Schüler etwas vom Geheimnis der Schöpfung nach Gottes Ebenbild. Fünf Tage begibt er sich in Stille und Kontemplation, um in einer Ateliergemeinschaft, in die Tradition dieser Kunst eingeführt zu werden. Hinführung und Begleitung. Der Tag findet seine geistliche Struktur in der Liturgie, den möglichst stillen Atelierzeiten und den schweigend eingenommenen Mahlzeiten. Die 5 Anfängerkurse haben vorgegebene Modelle, (Gottesmutter, Christus, Johannes d.T., Antonius d. Wüstenvater und Hl. Erzengel Michael) danach erst darf der Schüler ein selbst gewähltes Modell vorschlagen. Während der Entstehung der Ikonen werden Vorführungen, Korrekturen und Erklärungen, praktischer und theoretischer Art vorgenommen. Ich lehre die griechische Technik. An einigen Abenden finden Bildpräsentationen über Historie, Symbolik etc. der Ikonen statt. Ziel des Kurses ist es, die Ikonographie als einen geistlichen Weg zu entdecken. Von externer Beteiligung, besonders in den ersten Kursen, ist abgeraten. Gleicher Kurs:20.164
  • Von 14. April 2020 17:30 bis 19. April 2020 13:00
    Für Männer zwischen 18 und 35 (bzw. 40), die das Klosterleben näher kennen lernen und das Mönchsein in einer brüderlichen Gemeinschaft entdecken möchten. " Mit den Mönchen beten, arbeiten und essen, " das alltägliche Leben eines Mönches führen, zusammen mit anderen, die Gott suchen, " mit Impulsen und Einführungen " und der eigenen Berufung auf der Spur. Der Kurs richtet an jeden, der den Mönch in sich entdecken möchte. (Bitte Arbeitskleidung mitbringen) Gleiche und ähnliche Kurse: 20.205; 20.243; 20.253 Zielgruppe: 18 - 40 Jahre
  • Von 14. April 2020 18:00 bis 19. April 2020 13:00
    Wer den Weg der Kontemplation geht, braucht immer wieder Zeiten intensiver Übung und regelmäßiger Begleitung. Zu beidem will dieser Fortführungskurs einladen. Dieser Schweigekurs setzt eine Einführung in die Kontemplation oder in das Jesusgebet voraus. Im achtsamen Verweilen in unserer inneren Gebetsübung wollen wir uns ausrichten auf die Gegenwart Gottes. Kurselemente: ca. 6,5 Std. Sitzen in der Stille über den Tag verteilt, meditatives Gehen, Vorträge, Einzelgespräche, Körperspürübungen. Bitte bequeme Kleidung (keine bunten Trainingsanzüge) mitbringen. Gleiche Kurse: 20.114; 20.129; 20.136; 20.156; 20.163; 20.175
  • Von 14. April 2020 18:00 bis 19. April 2020 13:00
    Die Weisheit der Hände und der kreative Ausdruck bringen unmittelbar und deutlich Seele ans Licht. Mit dem Entstandenen kann dann das innere und äußere Gespräch der Suche und des Findens weitergehen. Elemente der Tage sind: Gestalterische Arbeit und Kontemplation (Malen, Zeichnen, Schreiben, Modellieren, Collagieren, Applizieren u.a.), das tägliche Einzelgespräch, Stille und Schweigen. Gleiche Kurse: 20.106; 20.133; 20.154; 20.157; 20.167
  • Von 14. April 2020 18:00 bis 19. April 2020 13:00
    Exerzitien wollen helfen unser Leben wieder auf Gott hin auszurichten und im Licht seiner Gegenwart zu ordnen. Dies soll während der Tage im durchgehenden Schweigen, in persönlichen Meditationszeiten und im Begleitgespräch geschehen. Exerzitienelemente: " persönliche Meditationszeiten mit Texten, vor allem aus der Hl. Schrift " tägliches Gespräch mit dem Exerzitienleiter " Teilnahme an den Gebetszeiten und der Liturgie der Klostergemeinschaft. Gleicher Kurs: 20.141
  • Von 14. April 2020 18:00 bis 19. April 2020 13:00
    Die Feldenkrais-Methode "Bewusstheit durch Bewegung" ist ein Weg zur Schulung des Körpers und der Persönlichkeit mittels verbal angeleiteter Bewegungsangebote. Durch mühelos auszuführende Bewegungssequenzen werden Sie angeregt, sich mit Leichtigkeit zu bewegen, sich ungesunder Bewegungsmuster bewusst zu werden und Ihre Haltung positiv zu verändern. Zudem können Sie mit Hilfe der Feldenkrais-Methode Ihr persönliches Selbstbild erweitern und das Selbstbewusstsein stärken. Oftmals empfinden Sie unmittelbar nach einer Lektion eine deutliche Steigerung Ihrer körperlichen Flexibilität und Ihres Wohlbefindens. In einer Atmosphäre, die von Wohlwollen, Offenheit, Neugier und Gelassenheit geprägt ist, finden Bewegen, Wahrnehmung, Denken und Fühlen zu einer organischen Einheit. Menschen jeden Alters und jeglicher körperlicher Konstitution können die Lektionen ausführen und von ihnen profitieren. Ausreichend Zeit für Spaziergänge und Muße, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche unterstützen Sie zusätzlich dabei, Abstand von der Hektik des Alltags zu finden und zur Ruhe zu kommen. Gleicher Kurs: 20.445; 20.461; 20.487
  • Von 20. April 2020 18:00 bis 26. April 2020 13:00
    Die Exerzitien sind ausgerichtet auf den persönlichen Weg der/des Einzelnen. Sie wollen helfen, tiefer zu sich selber und zu Gott zu finden. Elemente: Durchgängiges Stillschweigen, biblische Texte, persönliche Gebets- und Reflexionszeiten, tägliches Begleitgespräch, Teilnahme an der Eucharistie und dem Chorgebet der Mönche möglich. Gleiche Kurse: 20.147; 20.153
  • Von 20. April 2020 18:00 bis 24. April 2020 13:00
    Spirituelle Tage für Einsteiger und Andere Aus welchen Quellen schöpfen Sie Ihre Lebenskraft? Was sind die Ressourcen, die Ihr Leben lebendig machen? Wie kann die göttliche Urquelle zum Fließen gebracht werden? Immer wieder gibt es Zeiten, in denen unsere Quellen verstopft oder verschüttet sind und wir uns nach klarer, fließender Lebendigkeit sehnen, nach lebendigem Wasser! "Blicke in dein Inneres! Da drinnen ist eine Quelle, die niemals aufhört zu sprudeln, wenn du nicht aufhörst nachzugraben!" Diese spirituellen Tage begleiten Sie bei der Suche nach den Quellen Ihres Lebens, die ihr gegenwärtiges Leben fruchtbar machen, sowie nach der Verbundenheit mit dem göttlichen Geheimnis als immerwährende Quelle. Durch Impulse, Meditationsübungen, Austausch sowie Zeiten der Stille und des Schweigens (Schweigetag am Mittwoch !) werden diese Tage selbst zu einer Quelle für Sie.
  • Von 20. April 2020 18:00 bis 23. April 2020 13:00
    Oft sind wir damit beschäftigt, Probleme der Vergangenheit zu lösen oder die Zukunft zu planen. Beides hat seine Berechtigung, hindert jedoch daran, im Hier und Jetzt wirklich anwesend zu sein. In diesem Kurs haben Sie Raum, Möglichkeiten zu entdecken, um mehr im Augenblick gegenwärtig zu sein und so dem eigenen Leben mehr Qualität und Tiefe zu geben. Methodische Elemente des Kurses sind Körperarbeit, der Umgang mit inneren Bildern und Symbolen, Zeiten in Stille und im Gespräch mit der Gruppe. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und wärmende Socken mit.
  • Von 23. April 2020 17:30 bis 26. April 2020 13:00
    Kategorien: Die Werkstatt
    Der König/die Königin ist ein Urbild menschlichen Selbstverständnisses. In kreativem Tun und im Umgang mit Märchen werden wir König/Königin in uns gestalten und finden. Wir arbeiten in verschiedenen kreativen Techniken. In begleitenden Impulsen und Gesprächen wird das Thema vertieft.
  • Von 23. April 2020 18:00 bis 26. April 2020 13:00
    Wir geben unseren "Lieblingstexten" kalligrafisch Ausdruck im Beschreiben von verschiedenen Materialien (Papiere, Rinde, Holz, Folie). Im Mittelpunkt des Kurses soll die Freude am spielerischen Umgang mit Schrift (auch der eigenen Handschrift) und einfachen künstlerischen Techniken stehen. Keine kalligraphischen Vorkenntnisse erforderlich. Umfangreiches Material wird zur Verfügung gestellt, weitere Tinten oder Schreibgeräte können mitgebracht werden. Leitung: Ruth Wild, Kalligrafin und Dipl. Designerin
  • Von 24. April 2020 18:00 bis 26. April 2020 13:00
    Dieses Wochenende dient dem Kennenlernen des Geführten Zeichnens (GZ), wie es von Maria Hippius in Zusammenarbeit mit Graf Dürckheim im Rahmen der Initiatischen Therapie entwickelt wurde. Beim Zeichnen mit zwei Kohlestiften in den Händen, auf großformatigem Papier und bei geschlossenen Augen erfährt und "erkennt" sich der Übende auf einer tiefen, nicht intellektuellen Weise. So nimmt der Einzelne Kontakt mit sich selbst, seinem Geworden-Sein und seinem Seelenraum auf. Der Zeichnende folgt dabei vor allem seinen inneren Impulsen. Vom Begleiter empfohlene Urformen wie Schale, Kreis, Kreuz u.a. helfen ihm, sich selbst wahrzunehmen. Sowohl Behinderndes in der eigenen Lebensgeschichte als auch Ressourcen und Möglichkeiten können wahrgenommen und als Wirklichkeit des eigenen Lebens zugelassen werden. Durch diesen Integrationsprozess erfährt der Übende Stärkung auf seinem Lebensweg und lernt zunehmend, sich der Gegenwart Gottes im eigenen inneren Raum sowie der eigenen inneren Führung anzuvertrauen. Gleiche Kurse: 20.412; 20.475
  • Von 27. April 2020 18:00 bis 30. April 2020 13:00
    Wenn wir bereit sind, die Vorstellung aufzugeben, wie unser Leben sein sollte und uns für das öffnen, was ist, entfaltet sich eine völlig neue Welt vor unseren Augen. (Willigis Jäger) Die Worte von Willigis Jäger begleiten die Vertiefungstage im Handauflegen. In diesem Schweigekurs befassen wir uns mit der inneren Haltung des Vertrauens in die göttliche Kraft, die immer da ist. In der Praxis der Kontemplation versuchen wir uns leer zu machen und absichtslos für die Gegenwart des Göttlichen zu öffnen und darin zu verweilen. So stellen wir uns und unsere Hände beim Handauflegen für die Kraft Gottes zur Verfügung. Zeiten des Gebetes der Stille wechseln sich mit Zeiten des Handauflegens bei sich selbst und auch gegenseitig ab. Weitere Elemente des Kurses sind Dyadenarbeit, leichte Körperübungen, Zeiten in der Natur und Erfahrungsaustausch. Alle sind eingeladen, die eine Einführung im Handauflegen innerhalb der Open Hands Schule besucht haben. Bitte kleines Kissen, bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen. Während des Kurses werden alle Mahlzeiten vegetarisch sein und im Schweigen eingenommen. Weiteres Vertiefungsseminar : 20.161
  • Von 27. April 2020 18:00 bis 30. April 2020 13:00
    Beruf, Karriere, die Pflege Angehöriger, Familie, Partner, Kinder, Freunde. Bleiben Sie bei Ihren vielen Verpflichtungen und Terminen manchmal "auf der Strecke"? Können Sie oft nicht mehr abschalten, obwohl Sie sich so sehr danach sehnen? Sind Sie dabei, sich selbst zu verlieren? In diesen Tagen gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag und tauchen ein in Ihre ganz persönliche Auszeit. In der Ruhe, Stille und Entspannung spüren Sie in sich hinein, was Ihre Seele braucht und wonach sie sich sehnt. Stille Stunden sind die beste Zeit, wieder bei sich selbst anzukommen - auf Ihre innere Stimme zu lauschen - die Stimme Gottes - und was sie Ihnen, Ihnen ganz persönlich, mitteilen möchte. Sie haben die Möglichkeit, auf Ihr Herz und Ihre Seele zu hören und zu reflektieren - denn das, was für Sie wichtig und wesentlich ist, erkennen Sie oft erst, wenn Sie aufhören, sich von den Dingen des Alltags ablenken und bestimmen zu lassen. In Zeiten der Stille und für sich selbst, bei Sensibilisierungs- und Bewusstseinsübungen nehmen Sie sich feiner wahr und stärken sich für Ihre neuen Vorhaben. Sie spüren wieder, wie Sie gut für sich selbst sorgen und tauschen sich darüber aus, wie Sie Ihren Alltag mit mehr Leichtigkeit und Freude gestalten und so mehr Zeit und Raum für sich selbst schaffen. Sie haben auch Gelegenheit zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Mönche. Es besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen.
  • Von 29. April 2020 18:00 bis 03. Mai 2020 13:00
    Die Sehnsucht nach dem Schönen, etwas Schönes zu schaffen, ist den Menschen von Natur aus gegeben. Daher ist Ikebana ein Mittel des kreativen künstlerischen Ausdrucks durch Freude am schöpferischen TUN. Ein wesentliches Kennzeichen des Ikebana ist der seinem Ursprung zugrundeliegende Gedanke des "Dreiprinzips", die Beziehung zwischen Himmel, Mensch und Erde. Es ist ein geistiges Prinzip, dessen Gliederung den tiefen Sinn und Ausdruck des Kosmos widerspiegelt. In diesem stetigen Kreislauf steht der Mensch inmitten von Himmel und Erde; er wird von beiden Mächten getragen. Spirituelle Impulse und Zeiten der Stille sollen uns im Ikebana unterstützen, die Schönheit der Natur wieder neu zu entdecken und bewusster zu leben.
  • Von 29. April 2020 18:00 bis 03. Mai 2020 13:00
    Der Wald spricht mit vielen Stimmen, und wir Menschen lauschen. Wir haben alle eine Beziehung zum Wald, jeder und jede auf ihre Weise. Texte, Bilder und Klänge inspirieren zum Schreiben über das eigene Verbundensein mit den Wäldern, Bäumen und ihren Lebewesen. Ob wir Holzwege gehen, verbotene Früchte suchen, komische Vögel erblicken oder unsere Wurzeln finden?! Diese Schreibwerkstatt ist auch ein Weg seiner Kreativität Raum zu geben und die Freude an eigenen Geschichten oder Gedichten mit anderen zu teilen. Meditative Übungen und Spaziergänge werden unser Schreiben vertiefen. Max. Teilnehmerzahl 12
  • Von 30. April 2020 17:30 bis 03. Mai 2020 13:00
    Als Paar begeben wir uns auf einen gemeinsamen Weg. Es soll ein Weg der Liebe werden. Doch die Gemeinsamkeit der Liebe muss gebaut werden. Nicht nur einen Gefühlszustand ist mit Liebe gemeint, sagt Viktor E. Frankl. Es geht da um einen existenziellen Akt, der immer wieder erneuert wird: auf der sexuellen Ebene, auf der erotischen Ebene und auf der Ebene der eigentlichen Liebe. Im Paar-Leben sind alle Ebenen wichtig. Während die sexuelle Einstellung auf die körperliche Erscheinung der anderen Person gerichtet ist, führt die erotische Einstellung das Paar gegenseitig in die nächst tiefere Schicht auf die seelische Ebene. Mir gefallen bestimmte seelische Eigenschaften, wie Charakterzüge oder Verhaltensweisen meines Gegenübers. Die geistige Einstellung der Liebe aber visiert die Einmaligkeit und Einzigartigkeit der Person an, die ich liebend bejahe. Diese Einstellung ist diejenige, die mich in der Tiefe berührt und mich mit dem personalen Wesens-Kern der geliebten Person verbindet. In den geistlichen Tagen nähern wir uns diesen drei Bereichen an, durch Impulse, Gespräche und Austausch, sowie ressourcenorientierten Einzel- und Paarübungen. Weitere Kurselemente: Ein Begleitskript, gemeinsames Hören einer erlesenen Auswahl klassischer Musik, gemeinsame Gebets- und Meditationszeiten, Möglichkeit zu Paargesprächen, freie Zeit zur eigenen Gestaltung. Mahlzeiten teilweise im Schweigen Empfehlenswert: Bequeme und auch wetterfeste Kleidung, um auch in der Natur unterwegs sein zu können.

Showing 20 out of 194 events

Weitere Veranstaltungen 194 1686 events30fc134c17e32dce73887fd6172e6cad

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Gästehaus
Schweinfurter Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 203
Fax: 09324/ 20 205
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonzeiten
Montag bis Freitag: 
8.30 Uhr–12.00 Uhr 
Montag, Mittwoch und Freitag: 
13.30–16.00 Uhr